Herausforderung lokale Markenführung Partner-Struktur Marketingportal Marcapo Local Branding

Herausforderungen der lokalen Markenführung

Eine optimale lokale Markenführung ist bereits eine echte Herausforderung für Unternehmen und Marke. Aber auch Barrieren, wie die voranschreitende Digitalisierung und die Aufrechterhaltung und Betreuung der verschiedenen Partnerstrukturen müssen gemeistert werden.

Digitalisierung in der lokalen Markenführung

Die Digitalisierung betrifft und beeinflusst die lokale Markenführung. Besonders im Absatzpartner-Marketing schlummern Prozesse und Maßnahmen, die dank digitaler Transformation vereinfacht werden können. Eine gut funktionierende Digitalisierung im Marketing beinhaltet im ersten Schritt die Optimierung der Prozessautomatisierung.

Marken und Unternehmen, die diese Maßnahme jetzt angehen, werden einen erheblichen, langfristig gesehenen Profit daraus schlagen können.

Durch das Einbinden der Absatzpartner in das Marketing, können maßgebliche Wettbewerbsvorteile gegenüber Mitanbietern gewonnen werden. Zu diesen Wettbewerbsvorteilen gehört schließlich auch die optimale Skalierung standardisierter und automatisierter Prozesse innerhalb des Marketings. Genau deshalb ist die Digitalisierung der lokalen Markenführung ein essentieller Schritt, den Marken und Unternehmen unbedingt wahrnehmen sollten.

Konsequenz bei der lokalen Markenführung

Des Weiteren muss die lokale Markenführung mit Konsequenz behandelt werden. Die Marke muss regional, vor Ort, in jedem Land und jeder Region, angepasst an die spezifischen Bedingungen, konsequent lokal geführt und angeboten werden.

Denn lokale Markenführung schafft Vertrauen.

Diese konsequente, lokale Markenführung kann jedoch nur gelingen, wenn Unternehmer ihren Absatzpartnern optimierte und immer wieder, verbesserte Services anbieten können. In vielen Köpfen der Unternehmer ist noch verankert, dass das Bereitstellen von Print-Medien ausreichend wäre, eine Marke lokal führen zu können. Dies ist jedoch nicht mehr der Fall. Durch die Digitalisierung hat sich in diesem Bereich einiges geändert. Es gilt, die Absatzpartner auf die digitale Welt vorzubereiten, basierend auf einer zukunftsorientierten Strategie. Dank der Bereitstellung, ansprechender, digitaler Angebote, können die Absatzpartner schließlich optimal durch die digitale Welt geführt werden und somit in ihrer lokalen Präsenz und auch im lokalen Online-Marketing unterstützt werden.

Die Partner-Struktur in der lokalen Markenführung

Der Erfolg einer lokalen Markenführung wird auch durch die Betreuung der unterschiedlichen Partner-Strukturen ersichtlich. Da Absatzpartner, nicht gleich Absatzpartner ist, muss unterschieden werden, denn die Strukturen haben schließlich Auswirkungen auf die lokale Markenführung.

Eine solche Partner-Struktur wären beispielsweise die markengebunden Absatzpartner. Bei Unternehmen mit markengebundenen Absatzpartnern steht in erster Line die Berücksichtigung und Integration in zentrale Marketingmaßnahmen im Vordergrund. Aber auch die Optimierung der Marketingprozesse muss bedacht und durchgeführt werden, um einen zukunftsorientierten Erfolg anstreben zu können. Des Weiteren muss das Marketing in alle verfügbaren Kanäle expandiert, die Werbekostenzuschüsse geregelt werden und Kampagnen bedarfsoptimiert geplant und gesteuert werden.

Bei markenungebundenen Absatzpartnern sollten sich Unternehmen darauf konzentrieren, die Absatzpartner für eigene Kampagnen gewinnen zu können. Zudem sollten die Marketingservices verbessert werden. Dies kann gelingen, indem der Absatzpartner in den Fokus gerückt wird und die Marke im Hintergrund positioniert wird.

Für die Partner-Struktur Filialisten sollten Maßnahmen im Bereich des gezielten, lokalen Marketings getroffen werden. Lokaler Content und lokale Markenverbundenheit stehen dabei im Mittelpunkt. Dies kann etwa durch Marketingmaßnahmen im Bereich lokaler Ereignisse und lokaler Events erreicht werden.

Ein Marketingportal ist essentiell für eine erfolgreiche, lokale Markenführung

Die Herausforderungen der lokalen Markenführung können aber dank eines professionellen Marketingportals einfach gemeistert werden. Ein Marketingportal unterstützt Marketingabteilungen und all deren relevanten Prozesse, wie Bestellungen, Konfigurationen und Transaktionen im Zusammenhang mit Werbeaktivitäten der markeneigenen, lokalen Absatzpartner. Dieses somit, wertvolle Hilfsmittel ist die Geheimzutat, wenn es um erfolgreiche, lokale Markenführung geht.

Ein Marketingportal erlaubt aber nicht nur Prozesse, optimal steuern zu können, sondern auch Zugangsoptionen bedarfsgerecht kontrollieren zu können. Ebenso besteht die Möglichkeit der Vergabe und Verwaltung von Werbekostenzuschüssen für die Absatzpartner. Ein weiterer Vorteil äußert sich in der Analyse des Nutzungsverhaltens der Absatzpartner, die durch Controlling und Reporting ermöglicht wird. Zwischen Absatzpartner und Marke entsteht eine vertrauensvolle Zusammenarbeit und Partnerschaft, die kanalübergreifend durchgeführt werden kann. Somit stellt ein Marketingportal ein vollwertiges und unverzichtbares Marketinginstrument für die lokale Markenführung dar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.