Kalender

Kalender: Kleines Geschenk mit ganzjähriger Wirkung

Mit einem schön gestalteten Kalender macht man seinen Kunden, Mitarbeitern und Geschäftspartnern eine Freude. Der Nutzen für den Anwender steht außer Frage. Gleichzeitig erreicht der Absender eine hohe Werbewirksamkeit über ein gesamtes Jahr. Mit einem Kalender ist man Tag für Tag, rund um die Uhr mit der eigenen Botschaft bei der Zielgruppe präsent. Und was man regelmäßig sieht, prägt sich ein. Oft wird aber der richtige Bestellzeitpunkt aus den Augen verloren…

Das umfangreiche Kalender-Sortiment der großen deutschen Verlage kennt dank modernster Drucktechnik bei den Formaten und Motiven kaum Grenzen. Von Terminplanern und Taschenkalendern über Klassiker wie 3-Monatskalender, Buchkalender, Bildkalender und Plakatkalender bis hin zu vollkommen individuellen Varianten ist alles dabei.

Kalender: Standard + Individualisierung

Wichtig bei der Auswahl von Kalendern ist zunächst die Entscheidung für Standard- oder individuelle Produktion. Neben der Preisfrage ist die Frage, wie stark möchte man mit dem eigenen Namen auf dem Kalender vertreten sein – mit Bild oder nur mit dem eigenen Logo – und welche Stückzahlen wird man voraussichtlich abrufen. Sind die Kalender hochwertige Kundengeschenke, zur Ausstattung der eigenen Mannschaft und Büroräume gedacht oder werden sie als Streuartikel in großen Mengen verteilt.

Tischaufsteller mit Schieberegler für das Kalendarium
Tischaufsteller_Bei-spiel Itzehoer

Tischkalender zum Aufstellen_Beispiel Itzehoer
Tischkalender zum Aufstellen_Beispiel Itzehoer

Buchkalender mit Logoprägung auf der Vorderseite_Beispiel Itzehoer
Buchkalender mit Logoprägung_Bei-spiel Itzehoer

Unter Standard verstehen wir bei marcapo Kalender, die in großer Auflage im Offsetdruck produziert bzw. vorproduziert werden. Hierunter fallen beispielsweise Wandplaner, Buchkalender, Streifenkalender, Bildkalender etc. mit einem festen Kalendarium. Diese erhalten in einem zweiten Schritt ihren individuellen „Einband“.

Bestellzeitraum für Kalender-Sortiment nicht verpassen!

Die Entscheidung für ein Standardmodell bestimmt den Bestell- und Produktionszeitraum. Um einen möglichst hohen Kostenvorteil zu erzielen, werden Kalender von den Verlagen für das nächste Jahr gebündelt in der Zeit bis Juni/Juli eines Jahres bestellt. Die Produktion läuft danach bis zur Auslieferung im Oktober. Damit ist eine rechtzeitige Verteilung pünktlich zum Jahreswechsel sichergestellt. Gerade bei Kalendern ist das Timing besonders wichtig. Kommt man zu spät, ist der Platz bereits besetzt. Ist man zu früh, verschwindet der Kalender ungenutzt in einer Schublade.

Besondere Kalender: Adventskalender, Happy-Name Kalender, Fußball-Planer

Gut zu wissen: Ganz individuelle Kalender mit eigenen Motiven und Inhalten können unabhängig von den Standards das ganze Jahr über bestellt werden. Ein besonders schönes Geschenk sind die sogenannten Happy-Name Kalender. Meist ist der eigene Name das, was ein Kind als erstes schreiben/lesen kann. Ein bildpersonalisierter Kalender mit dem eigenen Namen auf jedem Kalenderblatt oder im Monat des Geburtstags hat daher eine besondere Wirkung. Er gibt dem Empfänger das Gefühl, wirklich im Mittelpunkt zu stehen.

Adventskalender_Beispiel Itzehoer
Adventskalender_ Beispiel Itzehoer

Eine gelungene Aufmerksamkeit zum Jahresende ist der Adventskalender. Er hat zwar eine geringere Langzeitwirkung als ein Jahreskalender, sorgt aber meist für mehr Freude beim Empfänger. Auch hier sind Form und Motiv fast keine Grenzen mehr gesetzt. Oft macht der hochwertige Inhalt den Unterschied.  Schokolade oder Bildmotive stehen in unterschiedlichen Varianten auch bei den Marketingportalen von marcapo zur Auswahl.

Eine weitere anlassbezogene Form des Kalenders ist der Planer für ein sportliches Großereignis wie die Fußball-EM oder -WM. Vom Pocket-Planer bis hin zum großformatigen Wandplaner ist fast alles denkbar. Hier wird die Werbebotschaft für eine bestimmte Zeit in einem hochemotionalen Umfeld platziert. Idealerweise wird die positive Energie des Ereignisses auf den Absender der Botschaft übertragen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.