Spielregeln für ein Mailing in der lokalen Markenführung

Wie funktioniert Mailing in der lokalen Markenführung

In diesem Beitrag beleuchten wir die Spielregeln näher, mit denen ein klassisches Mailing  funktioniert – wenn der Absatzpartner mit von der Partie ist. Die richtige Eingrenzung der Zielgruppe ist nur einer der Punkte, die bei der lokalen Markenführung wichtig sind.

Zielgruppen festlegen

Das wissen Sie: Ein volladressiertes Mailing lässt sich zielgruppengenau aussteuern. Dadurch vermeiden Sie Streuverluste Ihrer Werbung, die es bei klassischen Medien zwangsläufig gibt (TV-Spots, Großplakat, Anzeigen…).

Adressen von Stammkunden nutzt der Absatzpartner direkt selbst. Wichtig: Stellt die Marke/Zentrale zusätzlich Miet- oder Bestandsadressen zur Verfügung, ist es notwendig, dass der Absatzpartner einen Dublettenabgleich machen kann.

Je mehr Sie bei den zur Verfügung gestellten Adressdateien die Zielgruppe in der Vorbereitung für Ihren Absatzpartner eingrenzen (psychografisch, nach Alter, Geschlecht, Wohnsituation etc.), desto genauer spricht das Angebot den Empfänger an. Gute Selektion ist Voraussetzung für ein Mailing, das ankommt.

Tipp: Stellen Sie in der Vorbereitung fest, ob es je Thema mehrere Zielgruppen gibt, die ein jeweils anderes Mailing und eine andere Ansprache benötigen.

Die Personalisierung ausschöpfen

Das A und O beim Mailing ist die persönliche Ansprache des Empfängers. Wird er auf dem Umschlag bereits persönlich adressiert, erwartet er auch eine persönliche Anrede im Anschreiben. Dank moderner Web-to-Print-Verfahren heute kein Problem mehr.

Tipp: Eine Mann-/Frau-Version in Bildern und Texten oder Du-/Sie-Varianten erhöhen die „Trefferquote“.

Den Empfänger spricht Ihr Absatzpartner im Idealfall im Fließtext nochmals mit Namen an. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass das Mailing Ihres Absatzpartners gelesen wird und nicht im Papierkorb landet.

Individualisierbare Flyer anbieten

Ihr Absatzpartner als Absender ist qualifizierter Ansprechpartner. Er punktet beim Adressaten mit Fachwissen und mit den Angeboten Ihrer Marke. Optional ergänzen die Absatzpartner Ihre Mailings mit individualisierten Image- oder Themenflyern. Sie präsentieren sich professionell mit Ihren Produkten.

Tipp: Bieten Sie im Mailing individualisierbare Elemente in Wort und Bild, in denen Ihr Absatzpartner sich präsentiert und seine Stärken ausspielen kann.

Jahreskreis und Timing berücksichtigen

Die Inhalte der Mailings ergeben sich aus Ihren Zielgruppen und Themen, die Sie je nach Zielsetzung spielen. Viele Anlässe im Jahreskreis geben einen Zeitpunkt für ein Mailing vor: Weihnachten, Ostern, Muttertag…. Hier können Sie optimal Ihren Absatzpartner einbinden, um passende Angebote zu versenden.

Nehmen Sie rechtzeitig aktuelle Mailings in Ihr Portfolio der Handelswerbung auf.  Das Timing für den Startschuss darf nicht verpatzt werden. Das gilt auch für andere Werbemaßnahmen, zum Beispiel Kalender für das nächste Jahr, an die schon im Sommer gedacht werden muss.

Response beim Mailing einplanen

Machen Sie es sich und Ihrer Zielgruppe leicht zu erkennen, wer der Ansprechpartner ist. Rückantwortkarte, Fax, Email und Telefonnummer sollten schnell ersichtlich sein. Das scheint simpel, gerät aber bei den kreativen Vorbereitungen eines Mailings manchmal unter die Räder.

Ist Ihr Absatzpartner Absender, geben Sie ihm freie Hand bei der Terminauswahl. So plant er seine Kapazitäten für die Rückläufe entsprechend in seinem Betrieb ein.

Eine Erleichterung ist für Ihren Absatzpartner außerdem der Tranchenversand. So verschickt er zum Beispiel in Tranchen von je 20 Mailings mit dem von ihm gewünschten zeitlichen Abstand. Dann schafft er die weitere Bearbeitung problemlos.

Tipp: Die Nachpflege der eigenen Adressdatenbank braucht Zeit. Gute Datenpflege gerade bei Stammkunden ist jedoch schon die halbe Miete für Ihre nächste Aktion oder die Ihres Absatzpartners.

http://www.lokale-markenfuehrung.de/passende-zutaten-fuer-erfolgreiche-mailing-menues/#more-254

http://www.lokale-markenfuehrung.de/ist-post-gleich-post-die-unterschiede-des-mailings/

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.