Werbekostenzuschüsse Marketing Marcapo Marketingportal Absatzpartner lokale Markenführung WKZ Budget

Was sind Werbekostenzuschüsse (WKZ)?

Werbekostenzuschüsse sind finanzielle Hilfsmittel, die vom Hersteller für das Marketing gestellt werden. Ein Werbekostenzuschuss ist eine Förderungsmaßnahme, bei denen ein Teil von entstehenden Marketing-Kosten aufgefangen wird. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen sind in Ihrem Budget begrenzt und werden dadurch unterstützt. Was genau wird aber gefördert und wer bekommt Werbekostenzuschüsse?

Werbekostenzuschüsse – Finanzielle Hilfe für Marketingmaßnahmen

Werbekostenzuschüsse kommen bei der Preisgestaltung im Handel zum Einsatz. Ein Werbekostenzuschuss wird gewährt, wenn beispielsweise ein Absatzpartner die Produkte eines Herstellers bewirbt. Ein solcher Zuschuss wird jedoch nur gewährt, wenn das Herstellerprodukt oder die Marke besonders hervorgehoben werden, sei es durch Werbung in Zeitschriften, Flyern, Online oder im eigenen Ladengeschäft. Der Werbekostenzuschuss ist ein Teil der Preisverhandlung zwischen Hersteller und Absatzpartner. Die Unterstützung der Werbezwecke kann dabei in Geld-Form, aber auch in Gratisware oder Rabattierung erfolgen.

Bis vor einigen Jahren war es Gang und Gebe, einen Nachweis für die tatsächlich, verbreitete Werbung zu erbringen. Nun werden Werbekostenzuschüsse aber auch ohne diesen direkten Nachweis geboten. Heutzutage werden der Erfolg und der Nachweis am Umsatz oder an der Anzahl der Neukunden gemessen. In diesen Fällen geht man davon aus, dass der Werbeaufwand der Grund für den Gewinn der Neukunden ist. Die Ausführung und Gestaltung der Werbemaßnahmen werden dem Absatzpartner überlassen. Das bedeutet einen geringeren Verwaltungsaufwand für den Hersteller und eine freiere Werbegestaltung für den Absatzpartner.

Wer bekommt Werbekostenzuschüsse?

Jedes Unternehmen, das als Absatzpartner tätig ist, kann einen Antrag auf Werbekostenzuschüsse stellen. Sprich jenes Unternehmen, das im Handel die Waren des Herstellers bewirbt und an die Endkunden weiterverkauft. Ob klein- mittelständisches oder großes Unternehmen, die Größe und Art des Unternehmens ist nicht ausschlaggebend.

Wie und wann man diese Zuschüsse und Hilfsmittel bekommt variiert. Je nach Hersteller ist das unterschiedlich. Einige Hersteller kommen auf das Gespräch für die Werbekostenzuschüsse bereits nach der ersten, erfolgreichen Lieferung zurück. Das hat einen einfachen Grund. Schließlich zieht der Hersteller auch seinen Nutzen von einem höheren Umsatz und möglicher Neukunden. In einigen Fällen jedoch ist man auf sich selbst gestellt, wenn es um solche Zuschüsse geht. In Eigeninitiative kann man den Hersteller kontaktieren. Dies kann gegebenenfalls über die Website und ein eingebettetes Formular geschehen oder im persönlichen Kontakt. Ansprechpartner für solche Anliegen sind meist Mitarbeiter aus der Marketingabteilung.

Eine Regelung beziehungsweise ein Fixum für einen Werbekostenzuschuss gibt aber es nicht. Es sind diverse Formen von Hilfsmittel für die Marketingmaßnahmen möglich. Dazu gehören etwa Schecks, Bargeld, Gutscheine oder sogar direkte Beteiligungen an den gesamten Werbekosten. Des Weiteren können auch Rabatte oder Gratis-Produkte als Werbekostenzuschüsse übergeben werden. Natürlich bedarf die Einigung auch ein wenig Verhandlungsgeschick.

Implementierung der Werbekostenzuschüsse

Zentralseitig Anforderungen – welche Leistungen und Instrumente benötigen Marke und Marketingabteilung zur effizienten Umsetzung der Führungsaufgaben?

Steuerung

  • Systemgestützter und transparenter Einsatz von Werbekostenzuschüssen, die nach Empfängergruppen und Werbemaßnahmen ausgesteuert werden können und zudem auswertbar sind.
  • Beschränkungen der Zuschüsse für bestimmte Partnergruppen oder über alle Absatzpartner in Summe, um die Budgetsicherheit zu gewährleisten.
  • Abbildung und Umsetzung auch komplexer WKZ-Systeme und die Zuweisung entsprechend den Rollen und Rechten der Absatzpartner bietet handhabbare und transparente Zuschuss-Systeme.

Aktivierung / Partner aktivieren – Zuschusssysteme

Zuschüsse zu den Werbekosten können die Vertriebspartner aktivieren und ihre Werbeaktivitäten lenken. Sie stehen für eine partnerschaftliche Marktbearbeitung. In der Praxis ist die Vergabe der Zuschüsse häufig nicht transparent, administrativ aufwendig und wenig zielgruppenspezifisch. Über ein Portal lassen sich Zuschüsse zu den Werbekosten zeitlich, gruppenspezifisch und in der Höhe beschränken. So sind Zielgenauigkeit und die Beschränkung der Budgets gewährleistet.

Vorteile für den Absatzpartner

  • Profitiert von einem Full-Service Angebot, inklusive Produktion, Mediaschaltung, Rechnungswesen und WKZ-Abrechnung.

Vorteile für die Marke

  • Abbildung und Umsetzung auch komplexer WKZ-Systeme und die Zuweisung entsprechend den Rollen und Rechten der Absatzpartner bietet handhabbare und transparente Zuschuss-Systeme.
  • Die Marke bestimmt, welcher Absatzpartner, in welcher Höhe, auf welche Maßnahmen eine Bezuschussung erhält.

Fazit

Werbekostenzuschüsse sind eine optimale Lösung, Absatzpartner und vor allem die lokale Markenführung zu stärken. Dank der Marketingunterstützung wird aber nicht nur lokal gefördert, auch die Marke des Herstellers wird dadurch beworben und somit der Bekanntheitsgrad erhöht. Das erhöht die Chancen Neukunden zu akquirieren und bestehende Kundenbeziehungen zu stärken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.