Webseiten schmackhaft machen

Webseiten schmackhaft machen

Für eine erfolgreiche Webseite gibt es kein Universalrezept. Aber es gibt wichtige Bausteine, Wirkungsweisen und Funktionen die darüber entscheiden, ob Ihre Absatzpartner potentielle Kunden gewinnen oder verlieren. Diese müssen Sie, als Marketingentscheider Ihren Absatzpartnern mit auf den Weg geben. Erst dann werden diese Ihre Marke erfolgreich vertreten.

Was ist bei einer Webseite wichtig?

Sie wissen, dass ein Großteil der Endverbraucher Ihre Partner über das Internet findet. Sie wissen auch, dass eine Webseite das Aushängeschild Ihrer Markenvertreter und damit auch Ihr Aushängeschild ist.

Dieses Aushängeschild ist komplex und es kommt auf viele Details an. Besucher einer Seite achten vor allem auf folgende Kriterien und das Fehlen dieser veranlasst die meisten, die Seite wieder zu verlassen:

  • einfache Navigation
  • interne Verlinkungen
  • Suchfunktion
  • Endgerät- und Browserkonformität
  • modernes Erscheinungsbild
  • Referenzen

Tipp: Wie in einem persönlichen Gespräch, zählt auch bei einer Webseite der erste Eindruck.

Nehmen Sie Ihr Webseiten-Angebot genau unter die Lupe

Die Navigationsstruktur muss so aufgebaut sein, dass diese einen Besucher problemlos durch die Seite Ihrer Partner führt. Darüber hinaus muss sie schnell einen groben inhaltlichen Überblick geben.

Interne Verlinkungen ebnen Besuchern innerhalb einer Webseite die Wege. Beispielsweise kann es hilfreich sein, einen Button „zum Kontaktformular“ in der Leistungsübersicht zu platzieren. Damit ersparen Sie den potentiellen Kunden Ihrer Markenvertretern Zeit und Nerven, bei der Suche nach einer Möglichkeit, eine Frage loszuwerden.

Befindet sich viel Inhalt auf einer Seite, ist eine zusätzliche Suchfunktion sinnvoll. Dadurch erleichtern Sie Besuchern das Auffinden von Informationen zusätzlich. Diese sollte natürlich einwandfrei funktionieren.

Vergewissern Sie sich, dass Ihre angebotenen Webseiten auf allen gängigen Endgeräten und Browsern korrekt angezeigt werden. Je nach Branche informieren sich mehr als die Hälfte aller Endkunden erst einmal mit ihrem Smartphone. Das sogenannte responsive Design ist noch dazu ein wichtiges Bewertungskriterium von Google. D. h. es beeinflusst die Position Ihrer Partner-Seiten in den Google-Suchergebnissen.

Tipp: Es gibt im Internet ein paar kleine Webtools, die Sie Ihren Partnern mit an die Hand geben können. Diese können damit schnell und einfach ihre Webseiten kostenfrei überprüfen.

Ein ansprechendes, modernes Erscheinungsbild, in Kombination mit Ihrem CD, hilft Ihnen und Ihren Partnern dabei, Interesse bei potentielle Kunden zu erwecken. Darüber hinaus zeigen Sie Besuchern, dass Ihnen Ihr Erscheinungsbild am Herzen liegt und unterstreichen Ihr professionelles Auftreten und das Ihrer Partner. Damit ist der Grundstein für das Vertrauen in Ihre Marke und in das Können Ihrer Partner gelegt.

Verstärkt wird dies, durch Referenzen. Umso hochwertiger und professioneller Ihre Partner diese aufzeigen, umso ansprechender und professioneller wird auch Ihr Unternehmen und Ihr Angebot wahrgenommen. Kunden bauen schneller Vertrauen zu Ihren Markenvertretern auf und lernen dadurch Ihr Unternehmen zu schätzen. Am Ende sind sie vielleicht sogar bereit, ein paar mehr Euro zu investieren.

Tipp: Achten Sie bei der Auswahl Ihres Webseiten-Systems (bzw. -Baukastens) darauf, dass dieses technisch und optisch auf dem aktuellen Stand ist und nicht zu viel oder zu wenig kann.

Hilfreich sind Branchen-optimierte Web-Baukästen oder Website-Management-Systeme, wie sie z. B. die Spezialisten für lokale Markenführung und Marketingportale anbieten.

Content is King – Was wollen Sie und Ihre Partner mit Webseiten erreichen?

Diese Frage müssen sich Ihre Absatzpartner früher oder später stellen. Jedoch ist diese ebenso für Sie wichtig. Diese Frage entscheidet maßgeblich über den Aufbau und Inhalt der Seite. Ganz grundsätzlich: Halten Sie den Web-Baukasten einfach und überschaubar und heben Sie das hervor, was wichtig ist. Lassen Sie ihren Absatzpartnern ausreichend Individualitätsspielraum. Liefern Sie nur Inhalte aus, die auf Ihre Ziele einzahlen und vermeiden Sie Inhalte, die auf jeder Ihrer Partner-Seiten auftauchen. Dieser Dubilcate Content verschlechtert das Ranking der einzelnen Webseiten.

Sollen Ihre Partner z. B. in erster Linie über die Seite etwas verkaufen, stellen Sie alle kaufrelevanten Informations-Bausteine (für Produktbeschreibungen, Produktbilder, Gütesiegel, Preislisten, Kontaktdaten, …) im Web-Baukasten zur Verfügung. Unterstützen Sie Ihre Absatzpartner, indem Sie komplizierte Anwendungen vereinfachen oder weglassen und ihnen, beispielsweise bei der Erstellung von Meta-Tags und der Hinterlegung von Keywords helfen.

Tipp: Machen Sie Ihre Markenvertreter darauf aufmerksam, dass eine Webseite erst in Verbindung mit verschiedenen Produkten, wie z. B. GoogleMyBusiness oder Verzeichniseinträgen effizient wirkt.

http://www.lokale-markenfuehrung.de/responsive-design-eine-webseite-fuer-alle-endgeraete/

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.